1 GELTUNGSBEREICH, VERTRAGSOBJEKT

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung von Portery UG, Straßmannstraße 2, 10249 Berlin (im Folgenden "PORTERY"), die auf der Website www.portery.de ("Plattform") zur Suche nach Unternehmern für den Haushalt und allgemeine Dienstleistungen in privaten Haushalten und gewerblichen Einrichtungen (im Folgenden "SERVICE") bereitgestellt wird ANBIETER ") und für die Bestellung solcher Dienstleistungen (" Dienstleistungen ") durch den Kunden (" KUNDE ") und deren Nutzung Maklerdienstleistungen von PORTERY. Abweichungen sind erforderlich die ausdrückliche Zustimmung von PORTERY.

2. Der Vertrag für die Dienstleistungen kommt mit jedem vom KUNDEN gebuchten DIENSTLEISTER. PORTERY ist nicht der Vertragspartner des Kunden für die Dienstleistungen, sondern vermittelt KUNDENbestellungen.

2 VERWENDEN

1. PORTERY bietet dem KUNDEN eine Plattform für die Suche und Inbetriebnahme eines verfügbaren Dienstleisters. Es erfordert die vorherige Registrierung des KUNDEN. Mit der Registrierung bei der ersten Buchung eines DIENSTLEISTERS kommt der Nutzungsvertrag.

2. Der KUNDE ist verpflichtet, wahrheitsgemäße und vollständige Informationen zu registrieren, insbesondere zu seiner Identität, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie zu seinem Bankkonto oder seiner Kreditkarte. Er muss PORTERY unverzüglich über Änderungen während der Laufzeit des Benutzervertrags informieren, indem er die Änderungen in seinem Benutzerkonto vornimmt.

3 BESTELLUNGEN, BUCHUNGSPROZESS, ZAHLUNGSVERFAHREN

1. Der KUNDE bietet online, telefonisch oder über die Plattform E-Mail mit Angaben zu Ort, Zeit und Umfang der Dienstleistungen für Dienstleistungen ("Buchungsanfrage" oder "Angebot"). Vor der ersten Buchungsanfrage ist eine Registrierung auf der Plattform erforderlich. PORTERY bestätigt die Registrierung beim KUNDEN bei der Übermittlung der Zugangsdaten für ein persönliches Benutzerkonto per E-Mail.

2. Die eingestellten Buchungsanfragen sind ein bindendes Angebotdes KUNDEN an den von PORTERY ermittelten oder vomKUNDEN bei der Anfrage ausgewählten DIENSTLEISTER aufErbringung der gewählten Dienstleistungen

3. Nach der Bestimmung eines DIENSTLEISTERS, der bereit ist, die angeforderten Dienstleistungen auszuführen, nimmt PORTERY das Angebot des KUNDEN im Namen des DIENSTLEISTERS an. Zu diesem Zweck benachrichtigt PORTERY den KUNDEN per E-Mail / SMS und bestätigt die Buchungsanfrage. Mit der Benachrichtigung kommt der Vertrag über die Leistungen zwischen KUNDE und DIENSTLEISTER geschlossen.

4. Der Vertragsinhalt basiert auf der Buchungsanfrage, dem geltenden Vertragsrecht und sonstigen Vereinbarungen zwischen dem KUNDEN und dem DIENSTLEISTER. PORTERY vermittelt keine Mitarbeiter an die Arbeit.

5. Zum Zeitpunkt der Nutzung gelten diese zum Zeitpunkt der Buchung Listenpreise für einmalige und wiederkehrende Dienstleistungen. Zusätzlich zum Preis für den vom DIENSTLEISTER erbrachten Service berechnet PORTERY eine pauschale Servicegebühr pro Buchung für die Vermittlung und technische Bearbeitung der Buchung über die Plattform und den Kundensupport.

6. Alle Zahlungen von und im Zusammenhang mit dem über das Plattformvermittelte Verträge erfolgen über eine Lizenz Zahlungsdienstleister ('Zahlungsdienstleister') auf der Grundlage eines separaten Zahlungsdienstleistungsvertrags. PORTERIE vermittelt lediglich diesen Zahlungsdienstleistungsvertrag, ist jedoch selbst nicht in den Zahlungsverarbeitungsprozess involviert und selbst keine Partei des Zahlungsdienstleistungsvertrags. Der KUNDE erklärt sich damit einverstanden, dass die Daten für die Zahlungsabwicklung (insbesondere Kontonummer etc.) an den Zahlungsdienstleister weitergeleitet werden können.

7. Der KUNDE muss den in der Buchung angegebenen Gesamtpreis bezahlen und dem Zahlungsdienstleister die Möglichkeit geben, ihn einzuziehen. Der Zahlungsdienstleister verwahrt den vom KUNDEN gezahlten Betrag oder den vom KUNDEN eingezogenen Betrag treuhänderisch für den DIENSTLEISTER.

4 VERPFLICHTUNGEN DER PORTERIE

1. PORTERY betreibt die Plattform, nimmt Buchungsanfragen über diese oder per E-Mail entgegen und verwaltet die Annahme von a Buchungsanfrage an den KUNDEN. DIENSTLEISTER können Buchungsanfragen annehmen. PORTERY ist nicht dazu verpflichtet um die Annahme einer Buchungsanfrage zu gewährleisten.

2. PORTERY bemüht sich, eine Beeinträchtigung der Nutzung der Plattform wie Unterbrechungen und eine Beeinträchtigung der Nutzung der Dienste zu vermeiden, soweit dies technisch möglich ist. PORTERY ist berechtigt, die Nutzung der Plattform zur Wartung und Weiterentwicklung vorübergehend einzuschränken.

3. PORTERY unterhält ein Benutzerkonto für den KUNDEN und stellt ihm persönliche Zugangsdaten zur Verfügung. Die Zugangsdaten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Die von PORTERY vermittelten Verträge werden im Benutzerkonto aufgeführt und die Rechnungen werden zur Einsichtnahme aufbewahrt.

4. PORTERY übermittelt Buchungsanfragen vom KUNDEN an einen bestimmten DIENSTLEISTER, wenn der KUNDE den DIENSTLEISTER als bevorzugten DIENSTLEISTER ausgewählt hat (selbst in diesem Fall ist es die alleinige Entscheidung des DIENSTLEISTERS, das Angebot anzunehmen). PORTERY haftet nicht für die Umsetzung und Erfüllung der Dienstleistungsverträge durch die DIENSTLEISTER.

5. PORTERY bearbeitet Umbuchungen und Stornierungen von KUNDEN. Wenn ein KUNDE einen Termin für ändern möchte Dienstleistungen oder wenn er die Buchung storniert, wird PORTERY den DIENSTLEISTER unverzüglich informieren.

5 Bewertungen

1. Der KUNDE erhält von PORTERY nach dem gebuchter Service eine E-Mail mit der Bitte um Bewertung der Services. Er hat die Möglichkeit, den DIENSTLEISTER nach Erbringung des jeweiligen gebuchten Dienstes durch Vergabe von Sternen („Bewertungen“) zu bewerten. Neben dem Service können auch Pünktlichkeit und Freundlichkeit bewertet und andere Nachrichten in ein Kommentarfeld eingegeben werden.

2. Bewertungen müssen auf nachprüfbaren Fakten beruhen. Sie müssen sachlich in Übereinstimmung mit dem Grundsatz der Fairness verfasst sein und dürfen keine anstößigen, missbräuchlichen, strafrechtlich relevanten oder anderweitig illegalen Inhalte enthalten (z. B. Verletzung von Rechten an gewerblichem Eigentum Dritter). Bewertungen, die dagegen verstoßen, werden nicht veröffentlicht oder gelöscht. Bewertungen stellen immer Aussagen des Autors (KUNDEN) dar und keine Aussagen von PORTERY. PORTERY überprüft regelmäßig die Bewertungen. PORTERY untersucht berechtigte Beschwerden über Ratings und ergreift erforderlichenfalls Abhilfemaßnahmen.

3. Der KUNDE löscht PORTERY, indem er der Bewertung kostenlos die räumlichen und zeitlich unbegrenzten Nutzungsrechte an seinem Bewertungstext zusendet. PORTERY ist berechtigt, über die Bewertung frei zu verfügen und sie insbesondere zu verarbeiten und für weitere Bewertungsdienste zu verwenden, um sie gegebenenfalls an Dritte weiterzugeben und zu veröffentlichen.

4. Ungerechtfertigte Mehrfachbewertungen, Selbstbewertungen oder andere Formen von Versuchen, das Bewertungssystem zu verzerren, sind verboten.

6 STORNIERUNGEN, REBOOKINGS

1. KUNDEN können bestätigte Buchungsanfragen unter den in Abschnitt 1 genannten Bedingungen stornieren und umbuchen

2. Eine Stornierung oder Umbuchung bis zu 48 Stunden vor Leistungsbeginn ist kostenlos. Bei einer Stornierung oder Umbuchung, die 48 Stunden vor Leistungsbeginn erfolgt, hat der DIENSTLEISTER je nach Zeitpunkt der Stornierung Anspruch auf folgende Zahlung: Bei einer Stornierung oder Umbuchung erfolgt (i) 48 - 12 Stunden vor dem Bei Servicebeginn wird eine Gebühr in Höhe von 50% des Preises für die gebuchte Bestellung erhoben. Für eine Stornierung oder Umbuchung, die (ii) von 12 Stunden bis zum Beginn des Service erfolgt, kann eine Gebühr von 100% des Preises für die gebuchte Bestellung erhoben werden. Dies gilt nicht für stornierte Bestellungen, die von PORTERY weniger als 36 Stunden vor dem geplanten Beginn der Bestellung aufgegeben wurden.

3. Eine Stornierung oder Umbuchung durch den DIENSTLEISTER 48 Stunden vor Leistungsbeginn führt zu einer Geldstrafe von 100 €. Eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung ist nur in diesem Zeitraum mit Zustimmung des KUNDEN möglich.

7 HAFTUNG

1. PORTERY haftet nicht für die Erfüllung des Servicevertrags durch den DIENSTLEISTER und für Schäden, die dem KUNDEN im Rahmen der Dienstleistungen entstehen.

2. Darüber hinaus haftet PORTERY im Falle einer Verletzung vertraglicher und außervertraglicher Verpflichtungen durch PORTERY gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. PORTERY haftet für Schäden - unabhängig vom rechtlichen Grund - bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Bei weniger als grober Fahrlässigkeit haftet PORTERY nur (1) für Schäden, die auf Verletzungen von Leib, Leben oder Gesundheit zurückzuführen sind, und (2) für Schäden, die sich aus der Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Verpflichtung ergeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Erfüllung der Bestimmungen zur Folge hat Ausführung des Nutzungsvertrags in erster Linie möglich Einhaltung, auf die der KUNDE regelmäßig vertraut und vertrauen kann (Hauptvertragspflicht).

3. Die Seiten von www.portery.de enthalten auch Links zu Websites, die von Dritten gepflegt werden und deren Inhalt PORTERY möglicherweise nicht bekannt ist. Links zu Websites von Drittanbietern werden nur zur Erleichterung der Navigation verwendet. PORTERY übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt externer Websites.

8 DAUER, KÜNDIGUNG DES VERTRAGS

1. Der Nutzungsvertrag beginnt, nachdem sich der KUNDE registriert und die Plattform von PORTERY aktiviert hat und auf unbestimmte Zeit geschlossen wird.

2. Es kann von beiden Parteien jederzeit ordnungsgemäß gekündigt werden. Die Kündigung kann in Textform erfolgen (E-Mail an info@portery.de) ist genügend).

9 DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1. PORTERY sammelt, verarbeitet und verwendet die Daten des KUNDEN gemäß den Datenschutzbestimmungen („Datenschutzerklärung“), die auf der Plattform veröffentlicht und frei zugänglich sind.

2. PORTERY stellt die Daten des KUNDEN, einschließlich Informationen zu den vom KUNDEN gebuchten Dienstleistungen, während der Laufzeit des Benutzervertrags zur Anzeige im KUNDENprofil zur Verfügung und bietet die Möglichkeit, die Daten zu ändern. Dazu muss sich der KUNDE mit seiner E-Mail-Adresse und seinem Passwort auf der Plattform registrieren.

3. Der KUNDE erklärt sich hiermit damit einverstanden, dass seine Telefonnummer zur kurzfristigen Koordination der vereinbarten Bestellungen an den DIENSTLEISTER weitergegeben wird.

10 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. Der KUNDE erklärt sich damit einverstanden, dass PORTERY ihn während der Nutzung der Plattform (aktives Konto) und bis zu 6 Monate nach Deaktivierung des Kontos per E-Mail, Telefon oder Post kontaktiert, um die Angebote der Plattform zu verbessern und zu erweitern und über die Zufriedenheit mit den Angeboten der Plattform als zu informieren sowie um Ergänzungen, Erweiterungen, Neuigkeiten und Kooperationsangebote zu kommunizieren.

2. Darüber hinaus behält sich PORTERY das Recht vor, Produktmuster innerhalb eines angemessenen Rahmens beim KUNDEN zu platzieren. Der KUNDE kann PORTERY jederzeit darüber informieren, dass er keine kostenlosen Muster erhalten möchte.

3. PORTERY behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern, sofern dies als notwendig erscheint und der Benutzer nicht dadurch benachteiligt wird, dass er gegen Treu und Glauben verstößt. Die geänderten Bedingungen werden dem Kunden spätestens vier Wochen vor Inkrafttreten per E-Mail zugesandt, zusammen mit dem Hinweis, dass eine Widerspruchsmöglichkeit besteht. Widerspricht der KUNDE der Gültigkeit der neuen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der E-Mail, so gelten die Änderungen der Geschäftsbedingungen als vereinbart.